Sonntag, 8. Juli 2018

Was macht man bei dieser Hitze?

Eher lesen als stricken. Und zwar folgende Bücher (klickt die Bildunterschriften an, dort findet ihr Leseproben):
Zingsheim "Eltern haften an ihren Kindern"
Ja, kein Ratgeber :-), lustig oder manchmal auch nicht. Kann man lesen. Dabei habe ich ein paar Hänger gehabt, sprich: Es dauert ein paar Monate bis zum Ende. Das Buch lag wirklich lange auf meinem Nachttisch.
Joy Fielding "Solange du atmest"
Furchtbare Längen, aber ich habe es fertig gelesen weil ich unbedingt wissen wollte, wie es endet. Aber eher langweilig.
Amélie Nothomb "Metaphysik der Röhren"
 Sehr lustig, absolut empfehlenswert!
Nele Neuhaus "Tiefe Wunden"
Bewährte Krimikost aus dem Taunus. Nele Neuhaus wollte ich nie lesen, dafür jetzt umso mehr. Ich werde sie definitv alle lesen!
Wladimir Kaminer "Ausgerechnet Deutschland"
Kaminer mag man oder nicht. Seine ersten Bücher fand ich nicht so prickelnd und habe sie teilweise auch nicht fertiggelesen. Aber dieses. Trockener Humor, netter Humor, kann ich nicht anders ausdrücken :-), Kaminer ist schon sehr speziell.
Hardinghaus "Ein Held dunkler Zeit"
Keine Gute-Nacht-Geschichte. Eigentlich lese ich Kriegsromane nicht mehr besonders gerne, aber das war eine Ausnahme, weil das Buch nagelneu in unserer Stadtteilbücherei stand.


Was tut sich in Handarbeitshausen?
Nicht soooo viel.
Bissi Häkeln, bissi Stricken.
Malabrigo Sock
Die Farben triffts es auf beiden Fotos nicht wirklich. Irgendwie gefallen mir die Farben der noch nicht gewickelten Stränge besser als letztendlich der Farbenmischmasch des gestrickten Teils. Künftig werde ich nur noch Ton in Ton - Stränge kaufen.
Ach ja, die Hippiezeit. War das schön damals. Ich war voll dabei. Lange Haare, bestickte Schlagjeans, Jesuslatschen (kennt die Billigversion noch jemand, die für 5 DM und Autoreifensohlen :-)?), indische T-shirts mit Batiken und Spiegelchen, Blusen mit Trompetenärmeln, Silberschmuck, etc.
Wir hatten in Höchst einen tollen indischen Klamotten-Shop, wo es die Sachen günstig und echt schön gab. Auch Buddhafigürchen, Räucherstäbchen und was man sonst so brauchte, gab es.
Und jetzt, inspiriert durch Bilder aus Pinterest, häkel ich meiner gerade mal 16 Monate alten Enkelin solch ein buntes Hippietuch, in der Hoffnung, dass es ihr irgendwann gefallen wird. Der Geschmack meiner Tochter, also ihrer Mama, ist das nämlich so ganz und gar nicht. Schaumerma ;-)
Hippie - Boho Häkeltuch aus Baumwolle
Für so etwas gibt es keine Anleitung. Ich nahm einfach die Wolle, die ich hatte und häkel seitdem einfach drauflos. Noch ca. 3 Reihen, dann bin ich fertig.

Jetzt werfe ich den Ventilator und den DVD-Rekorder an und häkel weiter.

Schönen Sonntag noch!

Samstag, 23. Juni 2018

Socken, Bücher ...

Dieser Post wird auch wieder nur kurz informativ.
Mein Ostergeschenk an mich wurde bislang zu einem Sockenpaar. Die Wolle ist unbedingt empfehlenswert, was das Stricken betrifft. Getragen wurden die Socken noch nicht, dazu ist es momentan effektiv zu warm. Und überhaupt braucht kein Mensch die Hitze. Auf alles über 24 ° C kann ich sehr gut verzichten. Die letzten paar Tage Abkühlung waren die reinste Erholung. Jetzt bin ich leider ziemlich erkältet. Naja.
Lakeside Wolle 100 % Merino
Wellenmuster-Socken
 
 Auch 100 % Merino und etwas dickere, rote Wolle ließen sich relativ schnell verstricken.
Zopfmuster Socken
 
 
In der irrigen Annahme, obige grüne Wolle sei Malabrigo Sock gewesen, habe ich  mir gleich mal Nachschub besorgt. Nix gegen Malabrigo Sock, aber die Lakeside Wolle hat ein paar Meter weniger/100 g und entsprechend angenehmer gestaltet sich das Stricken.
Ich liebe solche Pakete!
Jetzt habe ich sie nun mal, die Farben sind auch superschön, also wird auch gestrickt.
Dabei 2 x Madeline Tosh, eine davon Dochtgarn, ich lasse mich überraschen.
Wollekaufdiät spontan abgebrochen :-)))
 Statt zu handarbeiten habe ich gelesen. Ziemlich viel. Fotos vergessen zu machen bis auf dieses eine.
Nele Neuhaus "Schneewittchen muss sterben
Nach Jahren vergeblicher Bemühungen hat mich eine Freundin endlich davon überzeugen können Nele Neuhaus zu lesen. Und ich muss sagen: Es hat sich gelohnt.
Ihre Bücher waren aber nicht die einzigen, die ich gelesen habe. Es ist mir jetzt allerdings zu mühselig sie wieder zusammenzustellen. Davon abgesehen habe ich sie nicht mehr, da weiter verliehen oder der Bücherei zurückgebracht.

Die nächste Woche soll mal wieder Temperaturen über 30 ° haben, d.h. es wird sich bei mir handarbeitsmäßig nicht viel tun.

Bis demnächst mal wieder.

Sonntag, 13. Mai 2018

Lacetuch und Africa-Flower-Decke

Ich muss sagen, dass ich wirklich fleißig war.
Dies ist das 1. Geburtstagsgeschenk für meine ältere Tochter, ein Lacetuch aus Seide mit Perlen, was sie sich gewünscht hat.
Jaipur Silk Fino BC Garn
Lacetuch
Die Anleitung gibt es kostenlos und ich werde sie auch nachtragen, aber momentan spinnt mein PC dermaßen, dass ich ihn am liebsten gerade dem Schrott übereignen möchte. Es brauchte schon eine Ewigkeit um die Fotos in 2 Etappen hochzuladen.
 

Das 2. Geschenk sollte es eigentlich erst zu Weihnachten geben, aber nun ist es fertig und wird auch zum Geburtstag geschenkt.
Es sollte eine kleine Decke werden. Soooo klein ist sie nun auch nicht, aber im Verhältnis zu anderen schon.
Wie es der Zufall wollte, war ich mal wieder am Umräumen als mir die große Hutschachtel mit schon fertigen African Flowers in die Hände fiel. Das war die beste Gelegenheit um 2 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, 1. Ufo fertig, 2. Geburtstagsgeschenk.
Noch in Arbeit und schon okkupiert. Hier habe ich schon den größten Teil fertig.
Eigentlich hätte ich auch halbe African Flowers häkeln können, aber ich wollte nicht. Und so wie sie ist, finde ich sie auch ganz schön.
African Flower Decke
Fast die gesamte Wollfarbpalette, die mein Stash beinhaltete, musste herhalten. Das war auch eine großartige Gelegenheit Einzelknäuel und Reste zu verarbeiten.
Mein Ufo-Stash (haha) ist mittlerweile beträchtlich geschrumpft. Zumindest was Strick-Ufos betrifft. Jetzt gibt es noch 2 Paar begonnene Socken, 1 Jacke (groß), 1 Jacke (Enkelin) und 2 Schals. Das hat aber alles noch Zeit ;-)

Jetzt Euch allen noch einen schönen Muttertag/Sonntag.

Sonntag, 29. April 2018

Noch ein Kleidchen

Irgendwie stelle ich mir beim Nähen immer vor: Das geht ganz schnell.
Ist aber leider nicht so.
Das Oberteil war ratzfatz gehäkelt, Maße wie gehabt: π x Daumen. Aber gekräuselten Stoff an ein Häkeloberteil anzunähen, ist dann doch etwas aufwendiger. Aber es geht. Etwas langsamer.
Sommerkleidchen Größe 86
Es passt auch. Allerdings sind die Temperaturen hier nicht entsprechend, aber der Sommer hat ja auch noch nicht begonnen.

Das Lacetuch für meine ältere Tochter ist auch fertiggestrickt, gespannt, aber noch nicht fotografiert.
Dafür habe ich gelesen, und zwar
Karin Slaughter "Die gute Tochter"
Das war mal wieder gut geschrieben, die vorangegangenen Romane hatten mir gar nicht gefallen. Mir ist gar nicht so sehr nach Thrillern und Krimis, aber irgendwie sind mir die anderen Bücher, die unsere Bücherei neu im Sortiment hat, so larifari, dass sie mich gar nicht erst interessieren. Ich muss mal sehen,was sich noch an ungelesenen Büchern in meinem Regal befindet.

Das war´s erst mal, bis demnächst.

Sonntag, 22. April 2018

Baumwollsocken

So ganz langsam bringe ich meinen Blog wieder auf den neuesten Stand. Nicht unbedingt in chronologischer Reihenfolge, aber fast.Als erstes mal wieder ein Nichtmehr-Ufo. Diese Socken sind aus Baumwolle und haben auch nicht so einen langen Schaft wie meine Wintersocken.
 Schade, dass man den Glitzerfaden nicht so richtig auf den Fotos sieht.
Handgefärbte Sockenwolle mit Baumwolle und Glitzer
Ein Sommerkleidchen für meine kleine Enkelin
So etwas ohne Anleitung oder Schnittmuster zu nähen, war doch nicht soooo einfach wie ich es mir vorgestellt hatte. Die Maße hatte ich von einem gekauften Kleid übernommen. Den Stoff hatte ich aus meinem Fundus der manischen Patchworkzeiten.
Der Stoff ist im Hintergrund ganz blassblau gestreift, was man auch nicht auf dem Foto sehen kann. Jedenfalls passt es und sie trägt es auch schon.
Dieses Buch habe ich so gut wie fertig gelesen. Bewertung: Empfehlenswert. Im Gegensatz zu vielen anderen historischen Romanen sind die Protagonistinnen dieses Buches schon ziemlich emanzipiert für die die Stellung der Frau des 18. Jahrhunderts. Außerdem ist der Schreibstil um einiges moderner als so manch anderer historische Roman. Gefällt mir!
 
Das Seidentuch für meine ältere Tochter nimmt so langsam Formen an. Ich habe den letzten Musterrapport  (mit Perlen) erreicht. Zwischendrin gab es eine lange, langweilige, glatt rechts gestrickte Durststrecke, einfach nur öde.
Da ich jetzt noch eins, zwei Stunden für mich habe, werde ich jetzt stricken. Gehabt Euch wohl und schönen Sonntag noch.

Dienstag, 17. April 2018

Rialtojeansproject

In Pinterest fand ich die Rialto Cherry Blossom Jeans und dachte sofort: Die will ich auch!
Über den Hintergrund der Jeans, ein Charityprojekt, was auch den exorbitant hohen Preis für diese Jeans erklärt, könnt Ihr Euch hier informieren.
Die Cherry Blossom Jeans ist zwar schon älteren Datums, nämlich von 2015, aber wir in Deutschland hinken der Mode sowieso manches Mal hinterher :-))))) Das musste ich vor einiger Zeit während eines Parisaufenthaltes feststellen. Dorthin hatte ich meine vermeintlich schicksten und modernsten Klamotten mitgenommen und genau damit kam ich mir vor wie eine Ultratrulla aus Hintertupfingen. Um nicht mehr dermaßen aufzufallen, habe ich mich dann an Ort und Stelle erst mal neu eingekleidet.
Zurück zum Thema: Das aktuelle Sortiment findet Ihr hier.
So, die Jeans gesehen, die 15 Jahre alten Stoffmalfarben zusammengesucht (was man so alles aufhebt) und losgelegt. Eine bislang etwas ungeliebte Boyfriend Jeans musste dafür herhalten.
Rialtojeansproject
 
 
 
von hinten wurde sie natürlich auch bemalt
Die nächste Aufgabe war dann, das Regal, an dem die Jeans hing zu entrümpeln und für die neue Bepflanzung vorzubereiten. Ich denke, dass ich Donnerstag oder Freitag damit loslegen werde.
Das Kürbis-Stickkissen ist in der Sonne arg verblasst und lag früher im Bett meiner Jüngsten.
Jetzt ruft wieder die Pflicht! Ade, bis zum nächsten Mal.

Sonntag, 8. April 2018

Lacetuch mit kostenloser Strickanleitung und Stickkissen

Ich komme einfach nicht mehr dazu regelmäßig zu posten.
Dafür habe ich jetzt ein bißchen nachzuholen.
Hauptsächlich bin ich in der UFO-Beendigung tätig.
Zuerst gibt es hier ein Kissen für meine Enkelin mit einem Elfenmotiv. Jetzt habe ich in meinem Schrank nur noch zwei begonnene Stickbilder mit Elfenbildern der Mary Cecily Barker.
Ein neues Teil für die Geschenkeschublade meiner Enkelin.
Cecily Mary Barker, DMC Fairies Masterpiece
Zwischenzeitlich musste natürlich etwas Neues angefangen werden. Die Wolle dazu hatte ich auch schon einige Zeit im Schrank liegen. Superwarm und superweich. Auf den ersten Blick hatte ich nicht gesehen, dass Perlen eingestrickt werden, aber warum auch nicht. Die roten Perlen hatten nicht gereicht, aber die Schwarzen blau und grünlich irisierenden passen auch ganz gut.
Die tolle kostenlose Anleitung gibt es hier.
Sofia Shawl von Lyubov Shalnaya Laceshawl Kaschmir 100 %
eingestickte Perlen
Meine Tochter hatte mir über Pinterest diese Anleitung geschickt, weil sie sich dieses Tuch wünschte. Das bekommt sie natürlich auch und zwar in roter Seide mit schwarzen Perlen. Angefangen habe ich auch schon damit.
Die Noppen im Tuch werden laut Anleitung mit jeweils 5 Umschlägen gearbeitet, aber ich finde 7 Umschläge machen eine schönere Noppe.

Was gibt es noch?
Ah ja, die Finde-den-Fehler-Socken.
Meine Güte, ein großes Ärgernis war das für mich. Den Fehler habe ich erst nach anderthalb Socken entdeckt. Es gibt ihn jetzt in beiden Socken. Aber wer trennt denn schon  insgesamt eine ganze Socke auf? Ich jedenfalls nicht! Eine halbe ja, aber nicht soo viel. Den Fehler habe ich auch nur gefunden weil ich eine Reihenzählerin bin. Irgendwas stimmte da nicht, obwohl es laut Rapportanzahl hätte stimmen müssen. Naja. Iss passiert.
Malabrigo Sock
Und, Fehler gefunden???? :-)))))
Eigentlich wollte ich sie für mich selbst behalten, aber ich glaube, ich verschenke sie lieber an jemanden, die nicht strickt und sich darüber freuen würde und mit Sicherheit nicht nach Fehlern sucht. Mich würden die Socken beim Tragen stressen da ich bestimmt jedes Mal wenn ich sie sehe an den Fehler erinnert werden würde.

Das Muster ist recht simpel, ich habe es Euch eben noch schnell aufgezeichnet.
ACHTUNG!!!!! Es muss 1., 2. und 3. Runde heißen!!!!!! Nicht die 1.,3. und 5.
Man könnte es natürlich auch wie auf dem Foto stricken, dann würde es ein bißchen anders aussehen. Vielleicht probiere ich das irgendwann mal aus.

Ein weiterer Schal ist fertig, aber davon gibt es noch kein Foto.
Jetzt stricke ich erst mal an dem Geburtstagsgeschenk meiner älteren Töchter weiter, sowie an einem gestern begonnen neuen Tuch und sticke ein neues Stickbild weiter.

Es gibt viel zu tun, einen schönen Sonntag noch!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...